Rheinlandmeisterschaften Männer/Frauen/Jugend U18

Auch bei den Rheinland-Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 in Mayen setzten die heimischen Leichtathleten ihre Erfolgsserie fort. So konnte bei den Männern Kai Reder seinen Speerwurf-Titel verteidigen und hatte mit guten 56,84 Meter abermals die Nase vorn. Der höherstartendene A-Jugendliche Dennis Lukas siegte mit ausgezeichneten 15,50 Meter im Kugelstoß und wurde im Diskuswurf mit genau 42 Meter Dritter. Fabian Mayer kam im Kugelstoß mit 14,13 Meter auf den dritten Platz, doch im Diskuswurf bezwang er seinen jüngeren Kontrahenten und wurde mit 43,70 Meter Vizemeister. Marius Fuchs, der ebenfalls höher startete, landete im Dreisrpung nach 11,22 Meter und freute sich über den Bronzemedaillen-Platz. Im Stabhochsprung stellte die 50-jährige Ulrike Dupré ihren persönlichen Rekord (3,00 m) ein und wurde wie schon 2011 wieder Rheinland-Meisterin der Frauen. Wie schon am letzten Wochenende bei den Landesmeisterschaften der U20 in Trier wurde Alex Thees (alle LG Idar-Oberstein) auch in Mayen Sprint-Doppelmeister. Der Tiefensteiner war in der U18 sowohl über 100 Meter (11,04 Sek.) als auch über 200 Meter (22,10 Sek.) nicht zu bezwingen. Bei den Mädchen der gleichen Altersklasse überraschte die 4x100m-Staffel der LG Idar-Oberstein, die in der Besetzung Regina Jalosa, Luisa Fuchs, Hannah Herrmann und Anne Dörrbecker mit 51,37 Sekunden einen persönlichen Rekord aufstellte und mit der Vizemeisterschaft belohnt wurde.

Alex Thees Rheinland-Pfalz-Meister

Einen Titel gab es für den Kreis Birkenfeld bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U20 (A-Jugend) und der U16 (A-Schüler) in Trier. Der höherstartende B-Jugendliche Alex Thees, der bereits Anfang Juni in Kaiserslautern Sprint-Doppelmeister der U18 werden konnte, war in der Moselstadt auch Schnellster über 100 Meter der U20. Nach einem überlegenen Vorlaufsieg mit der persönlichen Rekordzeit von 11,01 Sekunden, war der noch 16-Jährige auch im Finale nicht zu schlagen. Er siegte in einem der beiden Zeitendläufe in ebenfalls ausgezeichneten 11,04 Sekunden und hatte 13/100 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten.
Marius Fuchs erreichte mit der persönlichen Bestleistung von 11,59 Meter Rang sechs im Dreisprung. Über 800 Meter kam der höherstartende Christian Köhn (2:12,02 Min.) auf den zehnten Platz. Seine ebenfalls höherstartenden Vereinskolleginnen Anne Dörrbecker (26,57 Sek.) und Luisa Fuchs (26,97 Sek.) belegten über 200 Meter die Plätze fünf und neun. In der W15 wurde Hannah Herrmann mit 4,57 Meter Weitsprung-Neunte.

Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2012

Sehr erfolgreich waren die heimischen Athleten bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 (B-Jugend) in Kaiserslautern. Mit zwei Titeln, einer Vizemeisterschaft, sechs Bronzemedaillen und zahlreichen weiteren guten
Ergebnissen kehrten sie nach Hause zurück. Alex Thees wurde seiner Favoritenrolle in beiden Sprints gerecht, denn sowohl über 100 Meter (11,11 s) als auch über 200 m (22,35 s) konnte er souverän Landesmeister der U18 werden. Durch einen schwachen Start über 200 Meter verpasste der Tiefensteiner eine noch bessere Zeit, doch in beiden Rennen erfüllte er abermals die „Quali“ für die deutschen Jugendmeisterschaften. Die schaffte sein Vereinskamerad Dennis Lukas für die Deutschen Junioren-Meisterschaften. Der A-Jugendliche wurde im Kugelstoß der Männer mit der Superleistung von 15,10 Meter überraschend Landes-Vizemeister und schlug dabei auch seinen Vereinskollegen Fabian Mayer, der mit der persönlichen Bestleistung von 14,35 Meter vierter wurde.
Gut verkaufte sich auch die Mädchenstaffel der LG, die über 4×100-Meter unerwartet auf Rang drei der U18 kam. In der Besetzung Regina Jalosa, Luisa Fuchs, Giulia Lang und Anne Dörrbecker liefen sie in guten 51,68 Sekunden über die Ziellinie.subsidy

Der Zweikampf im Diskuswurf der Männer zwischen Dennis Lukas und Fabian Mayer (beide LG Idar-Oberstein) ging, wie das Kugelstoß-Duell, auch zugunsten des 18-jährigen Dennis aus. Doch dieses Mal war es eine ganz knappe Entscheidung, denn nur 34 Zentimeter trennten die beiden Werfer-Asse. Dennis (43,38 m) wurde Vierter und Fabian (43,04 m) Fünfter. Mit diesem Ergebnis erfüllte der Regulshausener Dennis auch die „Quali“ im Diskuswurf für die DM der Junioren. Der Nahbollenbacher Fabian Mayer (1. FC Kaiserslautern) kam über 100 Meter (11,47 Sek.) und über 200 Meter (23,28 Sek.) auf die Plätze sieben und sechs. Über 200 Meter schaffte der Idarer Wladimir Jalosa (25,48 Sek./LC Schifferstadt) als 19. die „Quali“ der M45 für die Deutschen Seniorenmeisterschaften und Benjamin Gilardy (LG I-O) kam über 400 Meter mit der persönlichen Bestleistung von 53,75 Sekunden auf Rang 14.
Bei den Frauen gelang seiner Vereinskollegin Ulrike Dupré im Stabhochsprung, wo sie Fünfte wurde, endlich der lang ersehnte Sprung über die 3-Meter-Marke. Damit verbesserte sie ihren, erst 16 Tage alten, Kreisrekord und die Rheinland-Bestleistung der W50 um fünf Zentimeter. …
Anne Dörrbecker (13,18 Sek./Vl. 13,08 Sek.) wurde über 100 Meter Sechste und über 200 Meter (27,46 Sek.) Neunte. Luisa Fuchs (27,22 Sek.) war als Sechste über 200 Meter etwas besser. Regina Jalosa (63,42 Sek.) sicherte sich über 400 Meter Rang sieben und Giulia Lang sprang als Siebzehnte im Weitsprung 4,71 Meter weit.

Ulrike Dupré springt mit 2,92 m neuen Rekord

Beim Stadionfest der LG Mörfelden-Walldorf siegte Ulrike Dupré (LG Idar-Oberstein) im Stabhochsprung der Frauen mit der persönlichen Rekordhöhe von 2,92 Meter und stellte damit einen neuen Rheinland-Rekord der Altersklasse W50 und gleichzeitig einen neuen Frauen-Kreisrekord auf. Die 50-jährige Tiefensteinerin steigerte mit dieser Spitzenleistung die beiden alten, von ihr selbst gehaltenen, Rekordmarken um jeweils zwei Zentimeter.