Dennis Lukas vierter bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften 2016

Bei seiner altersbedingten letzten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Junioren glänzte der Regulshausener Kugelstoßer Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) mit seiner bisher besten Platzierung bei diesen stark besetzten Titelkämpfen der unter 23-Jährigen am Samstag in Bochum-Wattenscheid. Nach Rang neun 2014 und Platz sechs im letzten Jahr gelang dem 22-Jährigen in einem hochkarätigen Wettbewerb mit 14 Athleten dieses Mal der ganz große Wurf. Nach dem er im zweiten Versuch mit 17,10 Meter problemlos den Endkampf erreichte, verbesserte er im sechsten und letzten Durchgang mit ausgezeichneten 18,06 Meter seine persönliche Bestweite und den Kreisrekord aus dem vergangenen Jahr um 24 Zentimeter und sicherte sich den vierten Platz. Obwohl die Anreise durch mehrere Staus nicht ganz einfach war, war Dennis mit seinem Abschneiden sehr zufrieden. Auch sein ebenfalls im Lorheidestadion anwesender Trainer Joachim Richter hatte für seinen Schützling nur lobende Worte übrig, zumal dieser nur um 50 Zentimeter die Bronzemedaille verpasste. Deutscher Meister wurde mit 18,86 Meter Patrick Müller (SC Neubrandenburg) vor Simon Bayer (VfL Sindelfingen), der die 7,26-Kilo-Kugel 18,84 Meter weit stieß. Auf dem dritten Platz landete mit 18,56 Meter Christian Zimmermann (Kirchheimer SC).

Weihnachtsfeier in der Stadenhalle

IMG_8268Am 4. Dezember trafen sich die Athleten, Trainer und Angehörigen der LG Idar-Oberstein zur diesjährigen Weihnachtsfeier in der Stadenhalle. Nach dem Pizzabüffet wurden die Sportabzeichen verliehen, anschließend wurden 15 Athleten für besondere Leistungen im abgelaufenen Jahr geehrt. Die Trainer der LG erhielten zum Dank für Ihre Tätigkeit T-Shirts mit Aufdrucken ihrer eigenen Spezialdisplinen.

Werfertag in Heidesheim

Beim Werfertag in Heidesheim/Rhein beendete Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) die Saison mit einem neuen Stadionrekord im Kugelstoßen. Der Regulshausener siegte überlegen bei den Männern mit guten 16,62 Meter. Im Diskuswurf klappte es nicht ganz so gut, hier wurde er mit 37,47 Meter Fünfter. Besser war hier sein ehemaliger Vereinskamerad Fabian Mayer (Tiefenstein/TuS Kirn), der als Zweiter mit hervorragenden 45,16 Meter eine neue persönliche Jahresbestweite erzielte. Das gleiche Kunststück vollbrachte Niklas Mildenberger (LG Idar-Oberstein), der als Gewinner der U18 die Scheibe 39,55 Meter warf. Im Kugelstoßen wurde er mit 13,18 Meter weitengleich mit dem Sieger noch Zweiter. Der bessere zweite Versuch entschied hier gegen ihn.

KiLa-Teamwettkampf in Mayen

Einen hervorragenden Mannschaftsgeist zeigten die acht Mädchen und Jungen, die den Kreis Birkenfeld beim Kindervergleichskampf des Leichtathletik-Verbandes Rheinland am Samstag in Mayen/Eifel vertraten. Obwohl sie vier verschiedenen Vereinen angehören, verstanden sie sich prima untereinander und jedes Teammitglied gab sein Bestes für die Mannschaft und kämpfte um jeden Punkt. Als jüngstes Team unter den acht teilnehmenden Kreis-Vertretungen wurden sie am Ende mit dem fünften Platz belohnt, was auch die mitreisende Kreisvorsitzende Margarethe Naumann (VfL Algenrodt) lobend anerkannte. Die Mannschaft, die nicht nur durch die vom Förderverein der Leichtathleten gespendeten Trikots ein einheitliches Bild abgab, wurde von Zoe-May Fink (VfL Algenrodt), Jonah Alt, Luca Georg, Lucas Rieth (LAZ Birkenfeld), Nils Hahn, Finn Wagner (TV Oberstein), Emely Schechtel und Antonia Weber (LG Idar-Oberstein) gebildet. Sehr stark war der einheimische Nachwuchs besonders im Hochsprung, hier schafften alle persönliche Bestleistungen oder stellten ihren jeweiligen persönlichen Rekord ein. Zusätzlich konnten im Schlagballwurf durch Zoe-May Fink (23 Meter) und durch Antonia Weber (20 Meter) neue persönliche Rekordweiten erzielt werden. Durch Emely Schechtel gab es sogar zwei neue Kreisrekorde. Im Hochsprung (1,15 Meter) und im Schlagballwurf (37 Meter) wird sie nun als Beste der U10 geführt.